WEITERHIN EINKAUF OHNE TEST UND NUR MIT FFP2 MASKE


Auf Grund der aktuellen Lage rund um das Corona - Virus gelten ab jetzt unsere geänderten Öffnungszeiten:


Montag bis Freitag  10:00 - 18:00 Uhr

Sonnabend 10.00 - 14:00 Uhr

 

   


Mit freundlichen Grüßen

Die echte Buchhandlung

Herausgegeben von Haspel, Jörg; Flierl, Thomas; Landesdenkmalamt Berlin; Hermann-Henselmann-Stiftung

Karl-Marx-Allee und Interbau 1957

Konfrontation, Konkurrenz und Koevolution der Moderne in Berlin

Im Städtebau spiegelt sich die Geschichte eines Gemeinwesens zumeist in einem Nebeneinander von unterschiedlichen Quartieren, die vom Geist ihrer jeweiligen Epoche geprägt sind. Dass es innerhalb einer Stadt Ensembles aus ein- und derselben Zeit gibt, die als Bau und Gegenbau zu verstehen sind, ist ein Markenzeichen von Berlin, der ehemals geteilten deutschen Hauptstadt. In besonderer Weise stehen für dieses

€  19,90

inkl. MwSt.

versandkostenfrei

Kartoniert

In Kürze wieder lieferbar.

Herausgegeben von Bartlitz, Christine; Hochmuth, Hanno; Koltermann, Tom; Saß, Jakob; Stammnitz, Sara, Fotos: Herschel, Holger

Traum und Trauma

Die Besetzung und Räumung der Mainzer Straße 1990 in Ost-Berlin

Im Mai 1990 begann in Ost-Berlin ein Sommer der Anarchie. In der Mainzer Straße wurden zwölf Häuser besetzt, in denen Menschen aus Ost und West ihren Traum von einem autonomen Leben verwirklichen wollten. Doch rasch kam es zu Konflikten mit der Nachbarschaft, mit Neonazis und untereinander. Im November 1990 wurde die Mainzer Straße gegen erbitterten Widerstand geräumt. Der massive Polizeieinsatz hatte weitreichende Folgen: Er markierte das Ende der Berliner Hausbesetzerbewegung, führte zum Bruch des rot-grünen Senats und hinterließ viele Beteiligte traumatisiert. 30 Jahre nach den Ereignissen werden in diesem Band die Besetzung und Räumung der Mainzer Straße in Berlin-Friedrichshain dokumentiert. Essays von Historikerinnen und Historikern, Zeitzeugeninterviews und teilweise bislang veröffentlichte Fotografien erzählen ein besonderes Kapitel des deutschen Vereinigungsprozesses.Herausgegeben von Christine Bartlitz, Hanno Hochmuth, Tom Koltermann, Jakob Saß und Sara StammnitzMit Fotografien von Harald Hauswald, Holger Herschel, Merit Schambach u.a.

€  20,00

inkl. MwSt.

versandkostenfrei

Gebunden

sofort lieferbar

Herausgegeben von Düspohl, Martin; FHXB Friedrichshain-KreuzbergMuseum; Moldt, Dirk

Kleine Friedrichshaingeschichte

Vom letzten Gang des Rosshändlers Michael Kohlhaas bis zu den Blues-Messen von Rainer Eppelmann. Die Prachtbauten an der Stalinallee und die Punkbewegung in den Nebenstraßen. Von Schlachten einst am Schlesischen Bahnhof und von Schlachten heute um Projekte im Kiez oder entlang der Spree. Idylle am Rand von Berlin, bedeutender Industriestandort und Arbeiter-Massenquartier. Schauplatz revolutionärer Entwicklungen von 1848 über 1953 bis 1989. Wohnort für Künstler und Kriminelle. Das alles steht für Friedrichshain und seine wechselvolle Geschichte. Dieses Buch gibt einen Überblick über die wichtigsten Ereignisse dieses einst flächenmäßig kleinsten Berliner Bezirks und das Leben seiner Menschen. Ein Quartier, das vieles war, aber eines bestimmt nie - langweilig.

€  14,95

inkl. MwSt.

versandkostenfrei

Kartoniert

sofort lieferbar

Schmiedecke, Ralf

Berlin-Friedrichshain

Als "Tiergarten des Ostens" wurde der Friedrichshain anlässlich des 100. Jahrestages der Thronbesteigung Friedrichs II. ab 1840 angelegt und gab dem 1920 gebildeten Bezirk seinen Namen. 200 Fotos aus der Zeit von 1880 bis 1980 zeigen Geschäftsleute, Fabrikanten und Kirchen sowie die Oberbaumbrücke. Die Bilder veranschaulichen auch das Leben im roten Arbeiterbezirk und laden Alteingesessene zur Erinnerung, die neuen Bewohner zum Entdecken ein.

Der "Tiergarten des Ostens"
€  19,99

inkl. MwSt.

versandkostenfrei

Kartoniert

Führen wir nicht bzw. nicht mehr

Wiebel, Martin

Berlin Upper East Side

Eine Friedrichshain-Biografie

Martin Wiebel präsentiert eine gleichsam bewegende und unterhaltsame Doppelbiografie des Stadtteils im Berliner Osten zwischen der Jahhundert- und der Jahrtausendwende. Dieser reich bebilderte Band verbindet gekonnt die Geschichte der Gründerfamilie um Stadtteil-Vater Max Koch, den Urgroßvater des Verfassers, mit der Entwicklung Friedrichshains und somit auch der gesamten Stadt.Ein Muss für alle Freunde Friedrichshains, Berlins Upper East Side.

€  29,99

inkl. MwSt.

versandkostenfrei

Gebunden

In Kürze wieder lieferbar.

Unsere Buchhandlung empfiehlt

vorbestellen

Red Metal

Okunew, Nikolai

Buch

25,00

Junge mit schwarzem Hahn

vor Schulte, Stefanie

Buch

22,00

Neue Schule

Steinkopf , Leander

Buch

22,00

Haus des Kindes

Kurzchalia, Helga

Buch

18,00

Welten auseinander

Franck, Julia

Buch

23,00

Liebe in Zeiten des Hasses

Illies, Florian

Buch

24,00

Guldenberg

Hein, Christoph

Buch

23,00

Der Zauberer

Tóibín, Colm

Buch

28,00

Buch

42,00
14 Millionen Titel
Sichere Zahlung
versandkostenfrei
Persönliche Beratung